Boni Shop Garten und Outdoor
Kontakt: 04221 45 777 00 ab 49€ versandkostenfrei**
Beerendünger für Erdbeeren, Weinreben, Obststräucher und -bäume 1 Kg

Artikelnummer: 10.320

Lieferstatus: verfügbar

2 - 3 Werktage

Kategorie: BIO + Veggie Dünger

Inhalt: 1 kg
€ 8,90

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

Grundpreis € 8,90 pro 1 kg

-
+
Packung
 

Beschreibung

Für Erdbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren, Obstbäume und -sträucher, Weinreben, Tomaten, Feingemüse
und Gewürzkräuter. Dieser Beerendünger ist aus hochwertigen, für den Anbau nach EG-Bio-Verordnung zulässigen organischen und mineralischen Ausgangsstoffen hergestellt. Beerenpflanzen und -sträucher bevorzugen einen humusreichen Boden. Die ausgewogene Kombination dieses kaliumbetonten Düngers sichert eine bedarfsgerechte Nährstoffversorgung über mehrere Wochen.

  • fördert kräftige, widerstandsfähige Pflanzen mit guten Erträgen und schmackhaften Früchten
  • gesundes Laub mit sattem Blattgrün
  • stabiles Bodenleben durch Humuszufuhr


Ein gesunder Boden mit gutem Humusgehalt und der Beckmann IM GARTEN-Beerendünger verhelfen Ihren Beeren- und Obstpflanzen zu gutem Wachstum und üppigen, wohlschmeckenden Erträgen. Mit allen wichtigen Hauptnährstoffen und natürlich gebundenen Spurenelementen.

  • versorgt alle Beerensorten mit den nötigen Nährstoffen und Spurenelementen
  • wirkt gleichmäßig und nachhaltig
  • erhöht die Widerstandsfähigkeit der Kulturen gegen Krankheiten, Schädlinge und Frost
  • sorgt für einen lockeren, humosen Boden und verbessert damit auch den Wasserhaushalt und die Wurzelatmung
  • schafft die Voraussetzungen für besonders gesunde, fruchtige und aromatische Beeren


Anwendung:
Bei Neupflanzung im Herbst oder Frühjahr einen Teelöffel (ca. 7 g) für Erdbeeren oder einen Esslöffel (ca. 15 g) je Beeren- oder Tomatenstrauch gleichmäßig um die Pflanze streuen und leicht einarbeiten. Nach der ersten Bearbeitung der Beete bei Vegetationsbeginn im Frühjahr nochmals 50 g/m² aufstreuen und oberflächig mit dem Boden vermischen.In bestehende Kulturen: Erdbeeren: 30-40 g/m² bei Vegetationsbeginn und 60-70 g/m² nach der ErnteBeerensträucher: 60-80 g/m² bei Vegetationsbeginn und 20-30 g/m² nach der Blüte nachdüngen

Den Dünger gleichmäßig um die Pflanzen verteilen und leicht einharken. Dünger nicht direkt und unverdünnt an die Wurzeln bringen. Gründliches Wässern nach der Düngung beschleunigt die Düngerwirkung. In den Tagen nach der Düngung für ausreichende Feuchtigkeit sorgen. Bei mehrjährigen Pflanzen um die Pflanzen streuen und leicht oberflächig einarbeiten.

Erzeugerland: Deutschland

Organisch-mineralischer NPK Dünger 6+3+8

unter Verwendung von:
tierischen Nebenbestandteilen (der Kat. 2 und 3 nach VO (EG) 1069/2009), Kaliumsulfat aus der Vinasseherstellung,
Tonmineralien, kohlensaurem Magnesiumkalk, Kieserit 

6 %  Gesamtstickstoff (N)
3 %  Gesamtphosphat (P2O5)
8 %  Gesamtkaliumoxid (K2O)

Ausgangsstoffe:
tierische Nebenbestandteile (der Kat. 2 und 3 nach VO (EG) 1069/2009 = Knochenmehl und Hornmaterial), Kaliumsulfat aus der Vinasseherstellung, Tonmineralien, kohlensaurer Magnesiumkalk, Kieserit

Nebenbestandteile:
3,0 %  Gesamtmagnesiumoxid (MgO)
1,4 %  wasserlösliches Magnesiumoxid (MgO)
6,2 %  wasserlöslicher Schwefel (S)
39,0 %  organische Substanz bewertet als Glühverlus

Sachgerechte Lagerung:
Kühl und trocken, vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt, für Kinder und Haustiere unerreichbar aufbewahren. Dünger
nicht ins Abwasser oder Gewässer gelangen lassen. Bei sachgemäßer Lagerung ist dieser Dünger jahrelang ohne Qualitätsminderung haltbar. Restmengen der bestimmungsgemäßen Verwendung zuführen. Keine Mischung mit Futtermitteln.

Sachgerechte Anwendung:
Zur Düngung im Haus- und Kleingarten. Detaillierte Anwendungsbeschreibung und Dosierung siehe Packungstext. Empfehlungen der amtlichen Beratung gehen vor. Grünflächen, Zierrasen, Sportrasen etc. nach der Aufbringung wässern, auf sonstigen Flächen einarbeiten.
Zeitpunkt: Bei Neupflanzung oder zur Nachdüngung im
Frühjahr und nach der Ernte.

Wirkungsgeschwindigkeit:
Im Verlauf der ersten Vegetationsperiode wird ein Großteil desGesamtstickstoffgehaltes freigesetzt, der Rest wird im nächsten Jahr durch mikrobielle Umsetzung pflanzenverfügbar. Phosphat und Kalium können zu 100 % angerechnet werden. Nach der Anwendung Hände und andere mit dem Dünger in Berührung gekommene Hautstellen gründlich waschen. Bei Lagerung, Transport und Ausbringung sind notwendige Vorkehrungen zu treffen, um die Aufnahme durch Nutztiere zu vermeiden.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:


Kunden kauften dazu folgende Produkte