Kontakt: 04221 / 45 777 00 ab 49€ versandkostenfrei **

HT-Rohr – Hausentwässerungssysteme

Lesezeit ca. 2 Minuten

Das Verlegen neuer Abflussrohre ist vor allem bei bereits bestehenden Gebäuden mit viel Arbeit verbunden. Kaputte Abflussrohre sorgen für viel Unmut und können die Bausubstanz nachhaltig schädigen.

Eigenschaften unserer Rohre und Formstücke

Material: Polypropylen (PP)

  • heißwasserbeständig
  • schwer entflammbar nach DIN 4102 (B1)
  • Polypropylen – ein wichtiger Werkstoff

    Polypropylen ist ein thermoplastischer Werkstoff aus der Gruppe der Polyolefine. Diese Kunststoffe werden seit Jahrzehnten erfolgreich in der Rohrherstellung eingesetzt. Auch in der Automobilindustrie und in Tankanlagen mit hohen Sicherheitsanforderungen wird Polypropylen eingesetzt. Hygienesicherheit, Korrosionsbeständigkeit, gute Verarbeitungsmöglichkeit und viele weitere Aspekte bieten beste Voraussetzungen für ein breites Anwendungsspektrum.

    Anwendungsbereiche

    HT Rohre dienen zur Entwässerung innerhalb von Gebäuden als

    • Schmutzwasserleitung
    • Regenwasserleitung
    • Lüftungsleitung

    Abflussrohrsysteme einfach montieren

      Die Einhaltung des Mindestgefälles
      Beachte bei der Verlegung, dass das empfohlene Mindestgefälle 2 cm pro laufenden Meter beträgt. Dadurch sammeln sich keine Abwässer und feste Bestandteile an, was bedeutet, dass du Rohrverstopfungen vermeiden kannst.

      Der ideale Durchmesser
      Das Abflussrohrsystem sollte weder zu groß noch zu klein eingebaut werden. Ist der Durchmesser überdimensioniert, fehlt möglicherweise die benötigte Schwimmtiefe für Feststoffe. Dadurch können Ablagerungen und Verstopfungen entstehen. Ist der Rohrdurchmesser jedoch zu klein, besteht die Gefahr, dass das Rohr komplett gefüllt ist, wodurch das Austreten von Gerüchen droht.

      Sägeränder entgraten
      Die HT – Abflussrohre können problemlos auf jede beliebige Länge gekürzt werden. Dafür eignet sich entweder eine Metallsäge oder eine Feinsäge. Dadurch ermöglichst du eine zuverlässige Verbindung und eventuell aufgetretene Grate entfernst so gleichzeitig. Somit können sich weder Ablagerungen ansammeln noch Dichtungen beschädigt werden.

    Rohrleitung in Beton verlegen

    Hausabflussrohre und -formstücke können unmittelbar ein betoniert werden. Die thermisch bedingte Längen-
    änderung der Rohre ist in der bereits beschriebenen Weise zu berücksichtigen.
    Die Leitungsteile sind so zu befestigen, dass eine Lageänderung beim Einbetonieren verhindert wird. Um
    ein Eindringen der Betonschlempe in den Muffenspalt zu verhindern, ist dieser mit einem Klebestreifen
    abzudichten. Rohröffnungen sind zu verschließen.

    Unsere HT – Rohre im Überblick

    Abflussrohrsystem DN/OD 32

    Abflussrohrsystem DN/OD 40

    Abflussrohrsystem DN/OD 50

    Abflussrohrsystem DN/OD 75

    Abflussrohrsystem DN/OD 90

    Abflussrohrsystem DN/OD 110

    Abflussrohrsystem DN/OD 125

    Abflussrohrsystem DN/OD 160

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.