Boni Shop Garten und Outdoor
Boni Shop Garten und Outdoor

BIO + Veggie Dünger

Bio-Pflanzendünger: Für einen nachhaltigen Pflanzenanbau

Sonnengereifte Tomaten, würzig duftende Kräuter und bunte Blüten ? im Sommer ist der Garten eine Pracht, die den Gärtner mit leckeren Erzeugnissen versorgt. Wer im Garten auf Chemie verzichten will, düngt seine Pflanzen in den Monaten zuvor mit Bio-Pflanzendünger. Die nachhaltigen Naturdünger helfen Ihnen dabei, eine schadstofffreie Ernte zu gewinnen.

Im Bio-Dünger ersetzen organische Bestandteile die chemischen Stoffe. Sie versorgen die Pflanzen ebenso zuverlässig mit den nötigen Nährstoffen und verbessern die Struktur des Bodens. Wenn Sie Bio-Pflanzendünger verwenden, profitieren davon nicht nur Sie: Auch der Lebensraum der im Garten heimischen Tiere wird so sicherer und artenreicher. Schließlich soll der Garten idealerweise nicht nur seinem Gärtner nutzen, sondern auch ein Paradies für Vögel, Insekten und Würmer sein.

Kräftig wachsen: Dafür benötigen Pflanzen Dünger

Um zu wachsen, benötigen Pflanzen vor allem Licht, Luft und Wasser. Dabei sind sie perfekt an ihren natürlichen Lebensraum angepasst. Aus dem Süden stammende Pflanzen wie Tomaten und Aubergine entwickeln nur mit ausgiebigen Sonnenbäder schmackhafte Früchte. Pflanzen wie Spinat und Rhabarber geben sich hingegen auch mit einem schattigen Plätzchen zufrieden. Um kräftig zu wachsen, brauchen aber alle Pflanzen ein wenig Unterstützung durch den passenden Dünger. Bio-Pflanzendünger für Gemüse, Kräuter oder Beeren versorgt die Gewächse mit den Grundnährstoffen:

  • Stickstoff (N)

  • Phosphor (P)

  • Kalium (K)

  • Magnesium (Mg)

  • Calcium (Ca)

  • Schwefel (S)

Bei der Verwendung des Bio-Pflanzendüngers sollten Sie die richtige Dosierung beachten, da auch eine Überversorgung den Pflanzen schaden kann. Wenden Sie den Naturdünger richtig an, werden es Ihre Pflanzen Ihnen mit vielen Blüten und höheren Erträgen danken.

Die Unterschiede zwischen Bio-Pflanzendünger und mineralischem Dünger

 Bio-Pflanzendünger für Balkonpflanzen

Im Gegensatz zu mineralischem Dünger besteht Bio-Pflanzendünger aus rein pflanzlichen und tierischen Inhaltsstoffen:

  • Pflanzliche Inhaltsstoffe: Unter anderem Klee, Zuckerrübenmelasse, Phytogries aus Mauskörnern und Neem-Cake (Samen des indischen Neembaumes)

  • Tierische Inhaltsstoffe: Unter anderem Hornmaterial, Knochenmehl, Pferde- und Rinderdung und Guano

Bio-Dünger enthält keine synthetisch erzeugten Nährsalze und ist daher bei der richtigen, ausgewogenen Anwendung sehr umweltfreundlich. Während der mineralische Dünger sofort wirkt, ist beim Bio-Dünger allerdings etwas Geduld gefragt: Die Kraft seiner Nährstoffe kann sich erst nach einer gewissen Zeit entfalten, da die im Boden lebenden Mikroorganismen die Bestandteile des Düngers abbauen müssen. Erst dann können die Wurzeln der Pflanzen die nährenden Verbindungen aufnehmen. Mit Bio-Flüssigdünger können Sie dennoch eine direkte Wirkung erzielen. Der Naturdünger wird mit dem Gießwasser vermischt und stellt die enthaltenden Nährstoffe sofort bereit.

Grüne Blätter und eine reiche Ernte: So wirkt Bio-Pflanzendünger

Wie auch mineralischer Dünger beugt Bio-Pflanzendünger Nährstoffmangel bei Pflanzen vor oder gleicht diesen aus. Anzeichen von mangelnden Nährstoffen zeigen sich meist schnell: Gelbe Blätter weisen auf zu wenig Stickstoff hin, während eine geringe Zahl an Blüten oder Früchte auf einen Phosphormangel zurückzuführen sein kann. Wenn sich die Blattränder braun färben, kann das an einem Kaliummangel liegen und grün hervortretende Blattadern deuten auf einen Mangel an Eisen hin.

Sind die Pflanzen mit ausreichend Bio-Pflanzendünger versorgt, unterstützt das ihr Wachstum und die Entwicklung von gesunden Blüten und Früchten. Der Dünger kann bereits beim Pflanzen der Setzlinge in die Erde eingebracht werden, damit er die Pflanze langfristig mit Nährstoffen versorgt. Bei Naturdünger ist es wichtig, hier den richtigen Zeitpunkt zu wählen: Bei leichtem Wolkenhimmel und einem feuchten Boden zieht der Dünger am besten ein. Direkte Sonnenstrahlung kann ihn hingegen leicht verbrennen. Ein Frühbeet oder Tomatenpflanzen schützen Sie wirksam mit einer Abdeckplane.

Für den Balkon: Mit Bio-Pflanzendünger Gemüse in der Stadt ziehen

Auch in der Stadt müssen Sie auf selbst gezogenes und frisch geerntetes Gemüse nicht verzichten. Auf Ihrem Balkon können Sie mithilfe von Kübeln und Blumen­kästen Salat, Zucchini oder Tomaten anbauen oder ein Blumen-Paradies für Bienen schaffen ? die Pflanzensamen erhalten Sie bei uns! Mit dem passenden Bio-Pflanzendünger, zum Beispiel einem Balkon- und Kübel­pflanzendünger mit Neem aus biologischem Anbau, ziehen Sie so gesunde und kräftige Pflanzen hoch. Bei unge­schützten Balkonen empfehlen wir, ein Windschutznetz anzubringen, um die Pflanzen vor plötzlichen Böen abzuschirmen. Bei einem Balkon mit Süd­ausrichtung schafft das Netz zudem einen Halbschatten, der die Pflanzen vor Verbrennung schützt.

 Bio-Pflanzendünger für Balkonpflanzen

Bio-Pflanzendünger im Boni-Shop

Bio-Pflanzendünger ist in verschiedenen Versionen erhältlich, von Bio-Dünger-Pellets bis zum Flüssigdünger. Unterschiedliche Produkte sind auf unterschiedliche Anwendungen ausgerichtet. Bei uns erhalten Sie unter anderem:

  • Bio-Gemüsedünger

  • Bio-Dünger für Tomaten

  • Bio-Kräuterdünger

  • Bio-Rasendünger

Entscheiden Sie sich für Bio-Dünger, um Ihre Pflanzen auf nachhaltige Weise mit Nährstoffen zu versorgen und sie so beim Wachstum zu unterstützen. Bei Fragen sind wir gern für Sie da, rufen Sie uns an!